Großes Finale The Challenge 2017

Zwei Clubmitglieder waren dabei und sind begeistert

24.000 Golferinnen und Golfer haben bei The Challenge („Afterwork“) in der abgelaufenen Saison mitgespielt. 50 davon qualifizierten sich für das Abschluss-Finale in Südspanien. Und zwei von ihnen sind Mitglieder des Golfclubs Gutshof-Papenburg: Detlev Nicht und Willy Rauert.

„Es war ein Mega-Event, das wir unter spanischer Sonne, durchweg 24 Grad, erleben durften“, so der einhellige Tenor der beiden Golfer. „Es hat richtig Spaß gemacht. Wir haben viele begeisterte Golfspieler getroffen und kennengelernt“.

Von Hamburg startete die Reise mit Lufthansa nach Frankfurt. Dort kamen die Teilnehmer aus dem Süden dazu und weiter ging es nach Malaga.

Untergebracht waren die Golfer (die Schläger, wer wollte, wurden kostenlos gestellt) im Club Aldiana Alcaidesa, in dessen Nähe sich die schönsten Golfplätze Spaniens befinden.

,,Der überaus freundliche Service im Club, zu dem auch der Shuttle-Service zum Golfplatz gehörte, das vielfältige Angebot und Rahmenprogramm, es stimmte einfach alles“, so Willi Rauert. Und ihre Begeisterung trifft auch auf  die Golfplätze zu.

Tricky sind sie zu spielen und nur mit E-Car. Denn es ging bisweilen recht hügelig zu. „Grüns glatt wie Glasplatten, Fairways wie frisch rasiert und penibel gepflegte Bunker,“ so beschrieben sie Plätze. Nicht zu vergessen die großartigen in Erinnerung bleibenden Ausblicke während der Golf-Runde. „Abschlagen oder Putten stets mit Blick auf den Felsen von Gibraltar, das hat schon was und das werde ich so schnell nicht vergessen“, so Detlev Nicht.Dass sie beim dortigen Spiel „nur im Mittelfeld“ gelandet sind, tat der Begeisterung keinen Abbruch.

„Wir freuen uns schon jetzt“, so Detlev Nicht und Willy Rauert unisono, „auch 2018 wieder bei The Challenge mitzuspielen“.

Und die Chancen stehen gut, dass sich der Golfclub Gutshof-Papenburg wieder an „The Challenge“ beteiligt. (GH)