.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite 2003-2017

Der etwas andere Herrennachmittag am 5. Juli - 12 Pars, 30 Brutto- und 50 Netto-Punkte

herren-07-2017-1
Bild: Sieger M. v. Rahden (li.) mit R. Punke

Ach ja, es war Herrennachmittag. Routine eben und wie immer, eigentlich. Von wegen. Dieses Mal war alles anders. Der 5. Juli 2017 wird noch lange in den Erinnerungserzählungen der Golfer wiederkehren.

Denn als nach der Runde alle Teilnehmer im warmen Abendsonnenlicht auf der Clubhaus-Terrasse beisammensaßen, machte schon das unglaubliche, aber noch nicht amtlich bestätigte Spielergebnis unter der Hand die Runde. Der Griff in die Superlativ-Kiste konnte bei vielen Mitspielern nicht tief genug ausfallen, um die passende Beschreibung für die erspielte Leistung empor zu fördern. 

Ralf Punke nahm zusammen mit Club-Head-Pro Hendrik Harms die Siegerehrung, inklusive Birdiepool-Auflösung vor. Neun Unterspielungen standen dabei zu Buche. Herzlichen Glückwunsch!
Den „Longest Drive“ sicherte sich Holger Nordmann, die Wertung „Nearest-to-the-Pin“ entschied Helmut Duffé für sich. Nach dem Verfahren des Doppelpreisausschlusses belegte Dieter Kemker im Nettobereich Platz eins, gefolgt von Norbert Pieper. Ja und dann kam der Moment der Momente:

"Sieger des Herrennachmittags ist mit 30 Brutto- und 50 Netto-Punkten Menno v. Rahden".

Der Jubel beim Gewinner selbst und den Mitspielern war groß. Das tolle Ergebnis machte sich auch beim neuen HCP bemerkbar: von 17,7 folgte der Sprung auf  HCP 13.5 . Platz zwei entfiel auf Ralf-Dieter Punke (26 Brutto- und 37 Netto). Der nächste Herrennachmittag findet am 19. Juli statt. (GH)

herren-07-2017-2