Platzregeln

Stand:  August 2017

1.    AUS (Regel 27)
Die Platzgrenzen sind durch weiße Pfähle und/oder weiße Linien, gekennzeichnet.

2.    Wasserhindernisse (Regel 26)
Befindet sich ein Ball in den seitlichen Wasserhindernissen im Grünbereich der Löcher  9, 11, 13, 14, 15 oder 16, bzw. ist ein Ball darin verloren, so kann der Spieler entweder gemäß Regel 26-1 verfahren, oder unter Hinzurechnung eines Strafschlags einen Ball in der jeweils ausgewiesenen Drop-Zone fallen lassen.
 
3.    Ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel 25)
Boden in Ausbesserung ist durch geschlossene, weiße Linien innerhalb des Platzes und/oder blaue Pfähle gekennzeichnet.

4.    Eingebetteter Ball (Regel 25-2)
Ist ein Ball im Gelände eingebettet, darf er straflos aufgenommen, gereinigt und so nahe wie möglich an der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch, fallen gelassen werden. Der Ball muss beim Fallenlassen zuerst auf einem Teil des Platzes im Gelände auftreffen. Es gilt Ziffer 3a in Anhang I Teil A der Golfregeln.
     
5. Hemmnisse (Regel 24)
Steine in Bunkern sind bewegliche Hemmnisse nach Regel 24-1.
Alle Wege, Entfernungsmarkierungen und an Stützpfosten befestigte Bäume sind unbewegliche Hemmnisse nach Regel 24-2. Steht einem Spieler Erleichterung wegen Behinderung durch das Fangnetz bzw. durch die Mauer hinter dem 17. Grün zu, so kann er entweder gemäß Regel 24-2 verfahren, oder den Ball in der gekennzeichneten Drop-Zone links am Grün straflos fallen lassen.

6. Entfernungsmessungen
Ein Spieler darf Entfernungen mit einem Messgerät messen. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Messgerät zum Abschätzen oder Messen anderer Umstände, die sein Spiel beeinflussen könnten (z.B. Höhenunterschiede, Windgeschwindigkeit usw.), verstößt der Spieler gegen Regel 14.3.


Verstoß gegen Platzregeln: 
Zählspiel = zwei Strafschläge                 
Lochspiel = Lochverlust


Startfolge Abschlag 1:

Montag - Freitag Zweier vor Dreier, Dreier vor Vierer.
An Wochenenden sowie an Feiertagen umgekehrte Reihenfolge.
Einzelspieler/innen müssen sich so verhalten, dass sie kein anderes Spiel stören.

Ein Start von Tee 10 ist nur mit Kenntnis und Genehmigung des Sekretariats erlaubt. (Ausnahme: Nach 18:00 Uhr). Ansonsten darf ausschließlich von Tee 1 gestartet werden!


Entfernungs - M a r k i e r u n g e n

 

  • Pfahl mit Nistkasten blau
  • 200 m bis Grünanfang (nur Par 5)

 

  • Fairway – Bodenplatte blau
  • 200 m bis Grünanfang (nur Par 5)

 

  • Pfahl mit Nistkasten gelb
  • 150 m bis Grünanfang

 

  • Fairway – Bodenplatte gelb 
  • 150 m bis Grünanfang

 

  • Pfahl mit Nistkasten rot 
  • 100 m bis Grünanfang

 

  • Fairway – Bodenplatte rot     
  • 100 m bis Grünanfang

 

  • Fairway – Bodenplatte weiß     
  • 50 m bis Grünanfang

 

  • Weiße Pfähle
  • Ausgrenzen

 

  • Blaue Pfähle bzw. weiße Linien
  • Boden in Ausbesserung

 

Fahnenpositionen

Gelb = Vorne
Weiß = Mitte
Rot = Hinten


Bitte keine Kunststoff-Tees benutzen.


GOLF - CLUB  GUTSHOF  e.V.
-  Spielausschuss  -